Wir haben ein kurzes Video für Euch gedreht! Wir möchten Euch gerne zeigen, was es bedeutet bei uns im Oberbergischen Kartoffeln anzubauen und wieso es bei uns in der Gegend Sinn macht auf 6m hohe Apfelbäume zu steigen um zu ernten und nicht die üblichen Plantagenbäume zu pflanzen.

Solawi Oberberg – das sind wir! from Solawi Oberberg e.V. on Vimeo.

Bitte entschuldigt die Tonqualität! Auf den Ländereien draußen war es doch teils sehr windig. (Über Sachspenden, z.B. in Form eines windgeschützten Mikrophons würden wir uns sehr freuen…)

Wenn Euch der Einblick gefällt, hinterlasst uns einen Kommentar. Oder viel besser: kommt doch bei einer der nächsten Veranstaltungen einfach mal bei uns vorbei. Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen mitzumachen? Dann schreibt uns doch jetzt sofort und auf der Stelle eine Nachricht.

Das seht ihr im Video:

Interview mit unserem Landwirt Stefan, der uns verrät warum die Kartoffeln aus dem Oberbergischen Südkreis so lecker schmecken. Er erklärt uns aber auch, warum hier dennoch immer weniger Kartoffeln angebaut werden.

Unser Vereinsmitglied Theresia gibt uns dann Einblicke in unsere Vereinsstruktur und offenbart wie viel Zeit man denn wirklich mitbringen muss, wenn man bei unserer Solawi Mitglied werden will.

Unser Obstbauer Martin hat uns zur Apfelernte auf seine Streuobstwiesen mitgenommen und sagt uns etwas zu den heimischen, bergischen Obstsorten und wie er zu seiner Leidenschaft gekommen ist.

Und zu guter Letzt erfen wir Alexander, unserem Koordinator der AG Erzeuger, einen Blick über die Schulter wie er Äpfel pflückt und für die Einlagerung vorbereitet. Denn bei der Solawi Oberberg haben wir von Oktober bis Ende März eigene Äpfel, die wir essen können.

Wir wünschen Euch viel Spaß!

2 thoughts on “Film: So ist es, bei der Solawi Oberberg dabei zu sein

  1. Ich bin vom Suchen total genervt ! Hier bin ich schon wieder auf einer Seite, die zwar was mit Obst zu tun hat – aber keine Äpfel verkauft. Doch ich bin die toten Früchte aus dem Supermarkt so leid und suche einen Hof, von dem ich gesunde Äpfel und Kartoffeln kaufen kann – hier im Oberbergischen um Nümbrecht, Wiehl und Waldbröl herum. Ich finde rein gar nichts – alle Bauern hier bieten nur Fleisch an. Euer Verein könnte mir vielleicht raten, wo sich hier so ein Apfel- oder Kartoffelbauer versteckt.
    Ich wäre euch sehr dankbar für einen Tipp und grüsse freundlich –
    Bruni

    1. Liebe Bruni,
      Deinen Ärger können wir absolut nachvollziehen, so ähnlich ging es uns anfangs ja auch, weshalb wir unsere Initiative gegründet haben. Leider haben wir gerade keinen konkreten Tipp für Dich, was den Kauf von Obst angeht. Allerdings kannst Du auf der Seite https://www.mundraub.org nach Bäumen suchen, die frei abgeerntet werden dürfen.

      Und komm‘ doch gerne bei einer unserer nächsten Infoveranstaltungen vorbei – vielleicht schließt Du dich unserer Ernteteilerschaft an, dann hat sich Dein Obstproblem auch bald erledigt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *