MENSCHEN
GEMÜSEANTEILE
KARTOFFELANTEILE
FLEISCHANTEILE
NUSSANTEILE
STREUOBSTANTEILE

Die Lebensmittel verlieren Ihren Preis und erhalten so Ihren Wert zurück.

Wolfgang Stränz, Buschberghof

Wer wir sind

Wir sind Menschen, die vorwiegend aus dem Süden Oberbergs, jedoch aus den verschiedensten persönlichen, beruflichen und familiären Hintergründen kommen. Zusammengeführt haben uns viele kleine Begegnungen und „Zufälle“ am Wegesrand.

Das haben wir gemeinsam

Für uns ist Ernährung mehr als nur ein Waren-Wirtschafts-Prozess. Wir wünschen uns, dass der Anbau unserer Lebensmittel wieder die Bedeutung bekommt, den er verdient.

Das haben wir vor

Wie viele andere SOLAWI-Gruppen möchten wir mit einem ökologischen Gemüseanbau starten, der seine Mitglieder während des ganzen Jahres mit regionalen und saisonalen Sorten versorgt. Mittelfristig wollen wir unsere Produkt- und Sortenvielfalt erweitern, um das Risiko von Ernteausfällen zu minimieren.

Das bedeutet Solawi für uns

Solawi bedeutet uns aber noch mehr: Wir wollen Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen, uns gegenseitig unterstützen, Erfahrungen und Wissen austauschen und so voneinander profitieren.

Das wollen wir erreichen

Gemeinsam können und wollen wir zeigen, dass es in unserer Profitorientierten Welt anders gehen kann – und muss.

Neues aus unserem Solawi-Blog

Rückblick auf den großen Infoabend 2018 in der Aula des Schulzentrum Nümbrecht

Die Solawi Oberberg hat zu ihrem dritten großen Infoabend eingeladen und etwa 80 Interessierte und bestehende Solawistas waren gekommen. Dieses Jahr fand der Infoabend in Nümbrecht statt, nachdem im vergangenen Jahr in der Gemeinde Reichshof gestartet wurde. Da die Solawi Oberberg ein überkommunaler Verein ist, sollen die Infoveranstaltungen auch jedes Jahr in einer anderen Kommune […]

Read More

Ein Kühlhaus für unsere Solawi

Seit August 2017 bauen wir mit unseren Partner-Landwirten Obst und Gemüse im Süden des Oberbergischen Kreis an. Wir versorgen über 100 Haushalte ganzjährig mit ökologischen Lebensmitteln aus unserer Region. Unser Kühlhaus ist zu klein, um die Ernte zu lagern. Wir brauchen dringend einen zusätzlichen Kühlanhänger, damit wir im Winter und Frühjahr von unserer gemeinsamen Ernte […]

Read More

Gedanken zum Leben eines Imkers in diesen Zeiten

Trotz des wunderbaren blütenreichen Frühlings und des tollen Sommers ist die Honigernte in diesem Jahr nur mäßig ausgefallen. Woran hat es gelegen? Wie ich schon im Frühjahr geschrieben habe, fürchteten wir wegen der langen Kälteperiode zum Schluss des Winters große Verluste. Zum Glück hatten die meisten Völker überlebt, waren aber sehr geschwächt. Dann kam der […]

Read More

Was für ein Sommer

In den vergangenen Wochen hatte uns die Hitze fest im Griff und wir alle haben sehnsüchtig auf etwas Abkühlung und Regen gehofft. Wie derzeit in allen Bereichen der Landwirtschaft, standen auch die Erzeuger der Solawi-Oberberg einigen Herausforderungen gegenüber. Bärbel, Tim und Heiko haben uns einen Einblick in die Arbeit der vergangenen Monate gegeben; Auf dem […]

Read More

Die Hühner sind da

Am 24. Mai war es endlich soweit. Die 80 Legehennen und zwei Hähne haben ihr neues Heim bezogen. Das einen Tag zuvor fertiggestellte Hühnermobil, steht nun auf einer schönen Streuobstwiese in Eiershagen. Die ersten 3 Tage verbrachten die Hühner zunächst ohne Freilauf im Hühnermobil um sich einzugewöhnen. Außerdem mussten sie in der ersten Woche jeden […]

Read More

Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen

Wir hatten Montag den 9. April 2018 etwa 10:30 Uhr. Ein LKW der Firma Jungpflanzen Wunderlich aus Willich erreichte Eiershagen. Geladen hatte er unsere 7.255 Jungpflanzen; von Lauchzwiebeln, über Spinat bis zum Blumenkohl war alles dabei. Als ich die Menge an Pflanzen sah, war mir klar ich werde die nächsten zwei Wochen, bis die nächste […]

Read More

Streuobstwiesen Thönes in Nümbrecht-Ödinghausen: die Wintersaison 2017/2018

Der lange Winter hat auch auf unseren Streuobstwiesen durch Sturm, Frost und Nässe für einiges Chaos gesorgt.So haben wir zum Beispiel vier unserer älteren Apfelbäume in den verschiedenen Stürmen verloren: einen Bohnapfel, einen Doppelter Luxemburger, einen Winterrambur und einen Jakob Lebel. Von diesen Bäumen hatten wir noch im letzten Jahr hunderte Kilo Äpfel ernten können. […]

Read More

Neues von Tims Gemüseacker und von den Hühnern

Sturm und Frost Wie ihr alle bereits aus meinem Beitrag vom Februar wisst, sind die Stürme Anfang des Jahres auch an uns nicht ganz spurlos vorbeigegangen und haben einen großen Teil des Folientunnels unbrauchbar gemacht. Ohne den Schutz des Folientunnels konnte der Feldsalat nicht wie gewohnt wachsen und so gab es die vergangenen Wochen leider […]

Read More

Durch die Jahreszeiten

So richtig wussten wir nicht, welches Gemüse gedeihen wird, wieviele Kartoffeln es gibt und ob wir uns mit Pastinake, Grünkohl und Co gut verstehen werden… ein Jahr später ziehen wir ein erstes Resümee… Wir sind so glücklich und zufrieden, uns auf dieses Abenteuer eingelassen zu haben. Die prägendste Erfahrung für uns war es, das wir […]

Read More